GOLDMUNDT.

"It's better to burn out, than to fade away"

– Curt Kobain

 

 

 

GOLDMUNDT. war ein Projekt, das im November 2012 von Alexander Büsel gegründet wurde und in das ab Januar 2013 Phyllis Lembert als Photographin und später Art Director einstieg. Ab Juni 2014 war mit Kerstin Prandzioch als Mode- und Schnittdesignerin unser Team komplett.

 

GOLDMUNDT. hat sich zum einen als 'Street Couture'-Label mit Spezialisierung auf Allover-Print-Sweater und Shirts verstanden, zum anderen als 'Collaboration Interdisciplinaire', also eine Vernetzung von kreativen Personen unterschiedlichster Disziplinen, Fachrichtungen und Ideen.

 

GOLDMUNDT. vereint fast vier Jahre (Lebens-)Zeit von drei Personen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können und zufälliger niemals hätten zusammentreffen können.

Dementsprechend ist uns der Entschluss das Projekt an dieser Stelle zu beenden, entsprechend schwer gefallen.

 

Das Projekt GOLDMUNDT. hat uns als Dreier-Gespann durch Jahre hinweg begleitet, geprägt, Erfahrungen beschert und Einsichten vermittelt. Wir hatten die einzigartige Gelegenheit ein Projekt "ganz alleine" aufzubauen und uns vollständig ausleben zu können – und das bei voller Unterstützung unserer Kunden, Freunde und Familien, denen wir an dieser Stelle herzlich für ihre Treue und ihr Vertrauen danken möchten.

 

Wir möchten weniger darauf blicken warum gewisse Dinge persistent nicht funktioniert haben, sondern eher auf das schauen was wir in verhältnismässig kurzer Zeit und einigen großen Problemen dennoch erreicht haben: wir haben Interviews mit EgoFM, mit der Neuen Szene, mit A3 Kultur geführt, haben am MODULAR 2015 teilgenommen und am Artist'n'Fleas-Designmarkt in München mitgewirkt.

 

Wir haben Kontakte geknüpft, Freundschaften geschlossen und alles in allem ein riesiges Abenteuer erlebt, welches uns einen immensen Erfahrungsgewinn beschert hat. Und genau dies möchten wir auch in Erinnerung behalten und weiterhin für unser kreatives Potenzial nutzen – wenn auch nicht mehr unter dem Label GOLDMUNDT.

 

Gemäß dem Zitat das wir unserer Erklärung vorangestellt haben, wollen wir das Projekt in Würde und Respekt zu Ende bringen, ohne eine weitere Ruine auf dem Web-2.0-Schrottplatz zu hinterlassen.

 

Das Abenteuer GOLDMUNDT. ist an dieser Stelle beendet.

Für die an diesem Projekt beteiligten Einzelpersonen geht es natürlich nichts desto trotz auf ihren eigenen Wegen weiter.

 

 

 

Ein letztes Mal:

 

 

 

Liebe Grüsse

euer GOLDMUNDT.

 

 

 

Alexander Büsel Phyllis Lembert Kerstin Prandzioch

Gründer und Geschäftsführer Photographie und Artdirector Mode- und Schnittdesign

 

 

 

Augsburg, den 13. Mai 2016